Cookies

Diese Website verwendet Cookies und andere Verfahren zur Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät ("Speicherverfahren"), um Ihnen ein optimales Nutzungserlebnis zu bieten. Einige dieser Speicherverfahren sind für den Betrieb der Website technisch notwendig. Andere Speicherverfahren können für statistische Auswertungen eingesetzt werden. Sie entscheiden selbst, ob Sie eine technisch nicht notwendige Speicherung von Daten auf Ihrem Endgerät durch Cookies oder andere Speicherverfahren zulassen wollen. Weitere Informationen dazu finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Seitenbereiche
Rechtsanwalt Dr. Ralph Obermeier, Steuerberatung München

Klarheit für Ihr Business

Wirtschaftsprüfung und Steuerberatung

AfA-Befugnis auch ohne Eigentum

Immer aktuell mit unserem Video-Format: Steuernews-TV - immer die neuesten News über steuerliche Änderungen.

Inhalt

Steuernews-TV Dezember 2022

AfA-Befugnis auch ohne Eigentum

Grundsätzlich kann nur derjenige Steuerpflichtige Abschreibungen auf Wirtschaftsgüter vornehmen, der auch bürgerlich-rechtlicher oder wirtschaftlicher Eigentümer ist. Erfahren Sie jetzt in Steuernews-TV, unter welchen Voraussetzungen eine Afa-Befugnis auch ohne Eigentum besteht.

Erscheinungsdatum:

Textabschrift des Videos (Transkription)

AfA-Befugnis auch ohne Eigentum

Grundsätzlich kann nur derjenige Steuerpflichtige Abschreibungen auf Wirtschaftsgüter vornehmen, der auch bürgerlich-rechtlicher oder wirtschaftlicher Eigentümer ist. Eine Afa-Befugnis besteht aber unter bestimmten Voraussetzungen auch ohne Eigentum.

Folgendes Beispiel aus der Praxis:

  • Unter Ehegatten wird ein Betriebsgebäude auf dem Grundstück des anderen Ehegatten errichtet.
  • AfA-berechtigt ist in diesem Fall nicht der Grundstückseigentümer-Ehegatte, sondern der Unternehmer-Ehegatte, der die Herstellkosten getragen hat.
  • Der Unternehmer-Ehegatte aktiviert in seiner Buchführung die Eigenaufwendungen für das Betriebsgebäude als Aufwandsverteilungsposten. Die AfA erfolgt nach der gewöhnlichen Gebäudenutzungsdauer.
  • Der Aufwandsverteilungsposten ist ein rechtstechnisches Instrument zur Umsetzung des Nettoprinzips und enthält keine stillen Reserven.
  • Der Unternehmer-Ehegatte kann nicht die erhöhte Abschreibung für das Betriebsgebäude vornehmen.

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.